Browsed by
Schlagwort: AKW

Auf dem Weg zur Wiederwahl: „Sicher, bezahlbar und umweltfreundlich“

Auf dem Weg zur Wiederwahl: „Sicher, bezahlbar und umweltfreundlich“

Bei den Bürgerlichen ist Großreinemachen angesagt. Sie waschen sich grün, damit die Grünen dumm aus der Wäsche gucken: Für Sachsen-Anhalts Ministerpräsidenten Reiner Haseloff steht seit Freitag fest: Der Ausstieg ist unumkehrbar. Ronald Pofalla verspricht, noch in diesem Jahr ein Gesetz zur Endlagersuche auf den Weg zu bringen und Angela Merkel will für jedes Atomkraftwerk ein „Endproduktionsdatum“ vorschreiben. Das Kleinreden atomarer Gefahren hat also ein Ende. Selbst ehemalige Atomkraftbefürworter machen sich jetzt für das atomare Aus in Deutschland stark. Auch die…

Weiterlesen Weiterlesen

Kurze Arbeitsnotiz

Kurze Arbeitsnotiz

Dank großer technischer und personeller Unterstützung einer befreundeten Familie konnte ich am 25. April in Neckarwestheim die Demonstration und Kundgebung mit mehreren Kameras aufzeichnen. Aus dem dort entstanden Material fertige ich im Moment eine Time-Lapse-Aufnahme für das Studienprojekt meines Jahrgangs im zweiten Semester (Abschlussklasse 2013, Online-Journalismus an der h_da). Für den Soundtrack sorgt dankenswerter Weise ein alter Freund: Cop Dickie. Ich freue mich schon wahnsinnig auf das Ergebnis. Es stehen allerdings noch schätzungsweise zwei Tage Arbeit an. Ein paar Impressionen…

Weiterlesen Weiterlesen

Doch alles nur Wahlkampf…

Doch alles nur Wahlkampf…

Jetzt ist es also raus. Brüderle gab am 14. März auf der Vorstandssitzung des Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) preis, dass das AKW-Moratorium nur Wahlkampftaktik ist. „Was es denn mit den Meldungen von dem Moratorium auf sich habe, will BDI-Präsident Hans-Peter Keitel wissen. Ausweislich des Protokolls der Sitzung gibt Brüderle darauf eine folgenschwere Antwort: ‚Der Minister bestätigte dies‘, steht darin, ‚und wies erläuternd darauf hin, dass angesichts der bevorstehenden Landtagswahlen Druck auf der Politik laste und die Entscheidungen daher nicht…

Weiterlesen Weiterlesen

Wer sind die Freiwilligen in Fukushima?

Wer sind die Freiwilligen in Fukushima?

Telepolis hat heute Morgen einen Artikel zu den freiwilligen Arbeitern in Fukushima veröffentlicht. Mit Bezug auf den ARD-Korrespondenten in Japan (Studio Singapur), Robert Hetkämper, schreibt Florian Rötzer, dass Obdachlose, Arbeitslose und Gastarbeiter als „Wegwerfarbeiter“ in Fukushima eingesetzt würden. Das sei auch schon vor dem nun bevorstehenden GAU Praxis der AKW-Betreiber gewesen. An einem Ort, an dem eigentlich nur noch Roboter eingesetzt werden sollten, um menschliches Leben zu schützen, werden nun wohl menschliche Opfer gebracht. Ich bin entsetzt und hoffe, dass…

Weiterlesen Weiterlesen

Moratorium oder „Hier nicht von der Schatzkarte sprechen“

Moratorium oder „Hier nicht von der Schatzkarte sprechen“

Update (fett formatiert) 7 Atomkraftwerke (unter anderem Biblis A und B) gehen für drei Monate vom Netz. Neckarwestheim 1 wohl für immer. Bis gewählt worden ist und die Medien Japan nur noch einmal am Tag ganz vorne bringen. Angela Merkel sagte vor der Presse heute um kurz vor 12 Uhr, dass sie die Ergebnisse einer Überprüfung der alten Kernkraftwerke logischerweise noch nicht kenne. Am Samstag kannte sie sie wohl noch. Denn da hieß es, sie seien sicher. Was man nun…

Weiterlesen Weiterlesen

Tschernobyl, Fukushima, … Neckarwestheim

Tschernobyl, Fukushima, … Neckarwestheim

Zugegeben die Überschrift ist übertrieben und zum Glück bebt es in Süddeutschland seltener und weniger heftig als in Japan. Dennoch haben wohl auch die aktuellen Meldungen aus Japan dazu geführt, dass sich nach ersten Angaben 60 000 Menschen zwischen Stuttgart und dem AKW Neckarwestheim an den Händen nahmen. Im Bietigheimer Streckenabschnitt haben die Anwesenden wohl keine Lücke in der Kette zugelassen. Die ganze Aktion kann als Erfolg verbucht werden. Neben tierischen Teilnehmern (viele hatten ihre Hunde mitgebracht) waren unter den…

Weiterlesen Weiterlesen